Top
Angebot

Leitbild

Ziele

Ansprechpartner & Team

Kontakt

Impressum


Logo+daLelile
Was bedeutet im Kontext eines Hilfsangebotes für Familien
der Begriff "lösungsorientiert"?



Im Rahmen der systemischen Therapie ist das lösungsorientierte Handeln des Therapeuten eine der wichtigsten Grundhaltungen.
Mit diesem Begriff verbindet sich die Annahme, dass ein Familiensystem bereits über alle Ressourcen (vgl. ressourcenorientiert) verfügt, die zur Lösung ihres  Problems oder des Konfliktes notwendig sind, die sie aber zurzeit nicht nutzt oder nutzen kann.
Das bedeutet für den Therapeuten eine offene Haltung, um die passenden Lösungen für das Familiensystem zu finden.
Um die Ressourcen zu erkennen ist es nicht notwendig, sich mit dem Problem zu beschäftigen, sondern sich vielmehr auf das Auffinden von möglichen Lösungen zu konzentrieren.
Diese lösungsorientierte Grundhaltung bei der systemischen Therapie steht deutlich im Gegensatz zu Psychotherapieformen, die sich eher auf die Defizite eines Familiensystems  konzentrieren, d.h. was nicht stimmig ist, nicht funktioniert und dysfunktional ist.
Aus systemischer Sicht ist es nicht entscheidend, ob es diese Defizite tatsächlich gibt oder nicht, sondern welche Möglichkeiten sie der Familie eröffnen oder auch verschließen.
Sinnvoll ist die Frage, welche erprobten und erfolgreichen Lösungen und Möglichkeiten sich in dem Familiensystem finden  und wie diese aktiviert und  gefördert werden können. Diese Lösungen werden aber nie durch den Therapeuten von außen bestimmt, sondern werden in Abstimmung mit der Familie und unter Berücksichtigung der vorhandenen  Ressourcen im Therapieprozess erarbeitet.
Nur das, was alle Mitglieder des Familiensystems als Lösung akzeptieren und was sich in der Bewältigung des Konfliktes bewährt, kann auch als eine Lösung gelten.





<< zurückAngebotLeitbildZieleAnsprechpartner & Team & KontaktImpressum